Schriftgröße einstellen

  • T
  • T
  • T

News

Neues aus den Regionen

01.02.2015

Mehrfahrkarten Aktion für G1 Linie

Seit 1. Februar 2015: Ermäßigte Mehrfahrtenkarten für Pendler! so funktioniert's!
Neue Verbesserungsinitiative für südburgenländische PendlerInnen -10 Fahrten aus dem Südburgenland nach Wien oder retour zum Preis von 7!

Die Benutzerinnen und Benutzer der Buslinie G1 vom Südburgenland nach Wien können ab dem 01. Februar 2015 eine vergünstigte Mehrfahrtenkarte erwerben. Diese Initiative bringt für WochenpendlerInnen eine Fahrpreisreduktion von 30 Prozent mit sich und bedeutet beispielsweise von Oberwart nach Wien eine jährliche Ersparnis von 480 Euro!
"Diese Aktion ist vor allem auf die Anforderungen von Wochen-PendlerInnen nach Wien abgestimmt, die beispielsweise am Sonntag nach Wien fahren und das Wochenende in der burgenländischen Heimat verbringen“, so Landeshauptmann Hans Niessl in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Geschäftsführer Mag. Dr. Ludwig Richard, Direktor Mag. Werner Gumprecht, Prokurist Heinz-Peter Krammer und Verkehrskoordinator Mag. Peter Zinggl.

Die Burgenländische Mehrfahrtenkarte, die vom Land Burgenland auch finanziell gestützt wird, gilt für PendlerInnen mit Hauptwohnsitz im Burgenland. Um diese Aktion in Anspruch zu nehmen, muss ein Berechtigungsausweis beim Busunternehmen Dr. Richard/Südburg beantragt werden, der zum Kauf des vergünstigten Tickets berechtigt. 

Im Rahmen der Pressekonferenz wird auch die Aktion ‚Dorfbus-Initiative Südburgenland‘ vorgestellt. Dabei sollen im Südburgenland die Gemeindebusse als Zubringerdienste fungieren und damit die Anbindung an das Öffentliche Verkehrsnetz verbessern.“Dazu werden Fachexperten beauftragt, mit den Betroffenen in den Gemeinden im Rahmen von Informationsgesprächen und Workshops abzuklären, wie ein Gemeindebus, ein Dorfbussystem usw. organisiert bzw. gemeindeübergreifende Kooperationen angedacht werden können. Diese Initiative wird im Jänner 2015 starten und soll im ersten Schritt in Zusammenarbeit mit den Gemeinden untersuchen, wo, wie und wer ein Dorfbussystem organisieren kann.

Bildtext: Landeshauptmann Hans Niessl, Mag. Peter Zinggl, Verkehrskoordinator, Mag. Dr. Ludwig Richard, GF Dr. Richard, Mag. Werner Gumprecht, Direktor, Prokurist Dr. Richard, und Heinz-Peter Krammer, Direktor, Prokurist Südburg, setzen neue Verbesserungsinitiativen für südburgenländische PendlerInnen

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

« zurück
Besuch uns auf facebook