Schriftgröße einstellen

  • T
  • T
  • T

News

Neues aus den Regionen

15.09.2017

Presseaussendung LRin Eisenkopf/Europäische Mobilitätswoche

Klimafreundlich unterwegs im Burgenland

Von 16. bis 22. September 2017 wird im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche auf klimafreundliche Mobilität aufmerksam gemacht
Bei der weltweit größten Mobilitätskampagne beteiligen sich österreichweit über 500 Gemeinden und Städte. Auch im Burgenland soll mit zahlreichen Aktivitäten seitens der Mobilitätszentrale Burgenland und zahlreicher Klimabündnisgemeinden das Bewusstsein für Gehen, Radfahren und Öffentlichen Verkehr gestärkt werden. „Die Mobilität ist im Wandel. Digitalisierung, sich ändernde Lebensstile und das steigende Bewusstsein für Klimaschutz, bewirken ein Umdenken bei der Wahl des Verkehrsmittels. Statt nur das Auto zu nutzen, werden heute die verschiedenen Verkehrsmittel kombiniert. Die Mobilitätswoche ist der perfekte Rahmen, um diese Angebote zu präsentieren“, so Landesrätin Mag. Astrid Eisenkopf. 

Die Mobilitätszentrale Burgenland, eine Servicestelle der Landesregierung, organisiert im Rahmen des Projekts „CYCLEWALK“ Befahrungen von Radwegen im Burgenland für 20 Projektpartner aus Italien, Slowenien, den Niederlanden, Rumänien und Litauen. Ziel ist es, die Bedürfnisse von Radfahrern und Fußgänger in Planungsprozessen besser zu berücksichtigen. Die Mobilitätszentrale ist auch Projektpartner des grenzüberschreitenden Projektes „SMART PANNONIA“, bei dem 50 burgenländische Gemeinden eine Mobilitätsberatung erhalten. Die ersten 25 Mobilitätskonzepte werden am 19. September 2017 im Landtagssitzungssaal an die teilnehmenden Gemeinden übergeben. Am 20. September 2017 verteilt die Mobilitätszentrale an alle Busfahrgäste Kipferl am Eisenstädter Domplatz.

Veranstaltungen in den Gemeinden

Auch in zahlreichen Klimabündnis-Gemeinden werden alternative Verkehrsmittel und zu Fuß Gehen vor den Vorhang geholt: In Neufeld gibt es in der Volksschule einen Klimabündnis-Workshop zum Thema Zugfahren und eine Exkursion zur Raaberbahn mit Bahnhofsführung in Wulkaprodersdorf. „Mitte August ist das 60+ Taxi gestartet, Anfang September das Jugendtaxi“, so Bürgermeister Michael Lampel, der sich heuer zum kommunalen Mobilitätsbeauftragten ausbilden ließ. Eisenstadt präsentiert das Ende September startende „Parkleitsystem“ und am 22. September, dem „autofreien Tag“, findet im E_Cube eine Veranstaltung zu sanfter Mobilität statt. Noch bis 12. November ist im Projektraum Burgenland in Eisenstadt anlässlich „200 Jahre Fahrrad“ die von Johann Schneeberger zusammengestellte Sammlung einzigartiger historischer Fahrräder zu sehen. Wulkaprodersdorf setzt am 17. September 2017 auf eine autofreie Zone. Die Obere und Untere Hauptstraße wird belebt, mit dabei ist die Gastronomie, zahlreiche Vereine, Kunsthandwerk, Erlebnisstationen zum Leben am Bauernhof, Fotoshooting, musikalische Darbietungen, ein Streichelzoo und Ponyreiten. Um 11:00 Uhr startet der Rote Nasen-Lauf vor dem Gemeindeamt. Die Klima- und Energiemodellregion Pinkatal lädt am 19. September 2017 zu einem Infoabend zu E-Mobilität nach Bad Tatzmannsdorf. Ab 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit für Probefahren mit E-Autos.

VOR Aktion Einzelticket = Tagesticket

Am 22. September 2017 gilt in der Ost-Region der Vollpreis-Einzelfahrschein für Bus, Bahn und Bim, für beliebig viele Fahrten mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland als Tageskarte auf der gewählten Strecke.

Die Mobilitätswoche

Seit dem Jahr 2000 organisiert das Klimabündnis im Auftrag des BMLFUW die Europäische Mobilitätswoche in Österreich. Neben Gemeinden setzen auch Schulen und Betriebe in der Mobilitätswoche Initiativen. Zahlreiche Schulen machen bei der Kampagne „Blühende Straßen“ mit und bemalen ein Straßenstück mit bunten Blumen. Für autofreie Schulwege werden Klimameilen gesammelt.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Angela Gludovatz, BSc.
Büro Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf
Europaplatz 1
7000 Eisenstadt
t: +43 (0)57 600 2472
f: +43 (0)2682 600 2776
e-mail: angela.gludovatz@bgld.gv.at
www.burgenland.at


 

« zurück
Besuch uns auf facebook