Schriftgröße einstellen

  • T
  • T
  • T

Dorfbus - Mikro ÖV erhöht die Mobilität

 Handbuch MIKRO-ÖV Burgenland  (5,6 MB)

Österreichweite Übersicht von verschiedensten Bedarfsverkehren: bedarfsverkehr.at, VCÖ Mikro-ÖV Factsheet

ACHTUNG: Fördercall des BMVIT für MIkro-ÖV Lösungen bis 07.März 2017


Burgenländischen Gemeinden/Verbänden stehen folgende FÖRDERMÖGLICHKEITEN für Konzept, Anschaffung des Fahrzeuges und Betrieb zur Verfügung:

1) Dorferneuerungsrichtlinie 2015 des Landes Burgenland (gefördert werden Konzept und Ankauf des Fahrzeuges)
Erhöhung der Fördersätze: News vom 06.05.2015

Fragen zur Dorferneuerungsrichtlinie stelle Sie bitte direkt an:
Referat für Dorferneuerung beim Amt der Burgenländischen Landesregierung
Europaplatz 1, Landhaus neu, 7000 Eisenstadt
Tel.: 05/7600-2656 - Mail: post.dorferneuerung@bgld.gv.at

********************

2) Basierend auf die Richtlinie über die "Förderung kommunaler Regionalverkehrsvorhaben" können Gemeinde/-verbände, Vereine usw. den verbleibenden Abgang nach Abzug aller Einnahmen zur Förderung einreichen (gefördert wird der Betrieb)

Zusammengefasst:
Förderhöhe abhängig von der Bedarfskategorie in die die Gemeinde eingeordnet wurde (rot = Kategorie 0, weiß = Kategorie 3)
Bedarfskategorie 0 oder 1 = 25%
Bedarfskategorie 2 oder 3 = 50%

maximal für eine Gemeinde € 10.000,00
bei Gemeindeverbänden mit 2 Gemeinden € 15.000,00
bei Gemeindeverbänden mit 3 Gemeinden € 10.000,00
bei Gemeindeverbänden mit 4 Gemeinden € 25.000,00
bei Gemeindeverbänden ab 5 Gemeinden € 30.000,00

diese Information nochmals zusammengefasst auf burgenland.at

********************

3) Die klima:aktiv mobil Beratungsprogramme bieten Betrieben, Kommunen und Verbänden Unterstützung bei der bei der Entwicklung von Projekten zur CO2-Reduktion. Das Förderansuchen selbst ist bei der Kommunalkredit Public Consulting GmbH einzureichen.
Alle Infos zum Förderungsprogramm finden Sie auf www.umweltfoerderung.at/verkehr

Zusammengefasst:
30 - 50% für Betrieb und Anschaffung (Voraussetzung:alternative Antriebe (Strom/Gas)   Mikro ÖV : Auszug aus dem  Infoblatt für Antragsteller


Die Mobilitätszentrale Burgenland unterstützt gerne bei der Entwicklung und Umsetzung von Mobilitätsprojekten!


Hier einige Beispiele von im Burgenland umgesetzten MIKRO-ÖV Lösungen:

Dorfbus in den Gemeinden Großmürbisch, Inzenhof, Kleinmürbisch und Tschanigraben

Dorftaxi des Vereins "Dorfshattle Schattendorf"

Ortsbus Hornstein

Gmoa Bus Pöttsching

Gmoataxi Mörbisch

Gmoabus in Purbach / Breitenbrunn

Ökotrip: Mobil im Pinka- und Stremtal

Bürgerbus Deutschkreutz

Rufsammeltaxi Heiligenbrunn

 

Besuch uns auf facebook